NEWS

Extracurriculare Fortbildung „KursleiterIn Autogenes Training (Grundstufe)"

Veröffentlicht von FSR Psycho (fsradmin) am 07.07.2016
NEWS >>

Krampen (2016/2017): Fortbildung KursleiterIn Autogenes Training (Grundstufe) 1
Univ.-Prof. Dr. Günter Krampen , Dipl.-Psych. PsychTh krampen@uni-trier.de


Aufgrund von Nachfragen Trierer Psychologiestudierender (wegen meines Ausscheidens aus dem
aktiven Dienst als Prof. an der Universität Trier) zum Wegfall meiner früheren Seminare zu
psychologischen Entspannungsverfahren in Therapie und Prävention biete ich eine entsprechende
extracurriculare Fortbildungsreihe (ohne Bezug zur Universität Trier) an, für die eine
Teilnahmegebühr (außeruniversitärer Raum; Abgaben) erhoben werden muss.
Extracurriculare Fortbildung „KursleiterIn Autogenes Training (Grundstufe)“
 

Teilnahmevoraussetzungen


Die Teilnahme an der Fortbildung „AT-KursleiterIn“ setzt einen Universitätsabschluss im Hauptfach Psychologie
(Bachelor, Master, Diplom) oder in (Zahn-)Medizin jeweils mit besonderen Kenntnissen in Psychodiagnostik,
Gruppendynamik, Krisenintervention und Klinischer Psychologie voraus.
Hauptfach-Studierende der Psychologie und (Zahn-)Medizin können teilnehmen, erhalten die
formale Anerkennung der Fortbildungsbescheinigung als „AT-KursleiterIn“ durch die dg-e (ab
BSc) bzw. BDP (ab MSc) aber erst nach Vorlage des akademischen Abschlusszeugnisses siehe
nächster Absatz).


Beschreibung der Ziele und Inhalte


Zielsetzung der Fortbildung ist die Qualifikation als „KursleiterIn für die Grundstufe des Autogenen
Trainings“ nach den Qualifizierungs-/Zertifizierungsrichtlinien

Die entsprechenden Qualifikations- bzw. Zertifizierungsnachweise von BDP und dg-e können bei (ggf. späterer) Approbation
als Nachweis für die Fachkunde in „Autogenem Training“ (nach dem Leistungsinhalt der Gebührenordnungsnummern
35111, 35112, 35113 EBM der Kassenärztlichen Vereinigungen) verwendet werden.
 

Die Fortbildung erstreckt sich auf > 6 Monate und umfasst nach den BDP- und dg-e-Richtlinien

  1. Selbsterfahrung beim Erlernen der AT-Grundstufe 16 Std.
  2. Fortbildung zu Theorie, Didaktik und Methode des AT 20 Std.
  3. Selbsterfahrung beim Erlernen der Fortgeschrittenenstufe 6 Std.
  4. Selbsterfahrung beim Erlernen der Oberstufe 6 Std.
  5. Eigene Kursdurchführung mit Dokumentation 6 Std.
  6. Supervision 6 Std.

Unterrichtsstunden (gesamt) 60 Std.


Organisatorisches

Anmeldungen nach dem Eingang der Fortbildungs-Gebühr (max. N = 16)
 

Einstiegs-/Überblicksliteratur


Krampen, G. (2012). Autogenes Training. Ein alltagsnahes Übungsprogramm zum Erlernen der AT-Grundstufe (3.
Aufl.) Göttingen: Hogrefe.
Krampen, G. (2013). Entspannungsverfahren in Therapie und Prävention (3. Aufl.). Göttingen: Hogrefe.
Petermann, F. & Vaitl, D. (Hrsg.). (2009). Entspannungsverfahren. Das Praxishandbuch (4. Aufl.). Weinheim: Beltz.

Zuletzt geändert am: 07.07.2016 um 11:48

Zurück

Kommentare

Keine gefunden

Kommentar hinzufügen